Schuhe mit Rollen – Das Schuhportal für Jedermann

Auf unserer Seite findet Ihr alles, was Ihr über die allseits beliebten Schuhe mit Rollen wissen müsst.

Schuhe mit Rollen – Was genau ist das?

In diesem Fall handelt es sich um Schuhe, die in der Regel Mädchen und Jungen tragen. Bei Schuhen mit Rollen besteht zu den unterschiedlichsten Zeitpunkten des Tages die Gelegenheit, zum Skaten. Diese Schuhe erinnern im Design an Sneaker. Sind sie dann erst einmal an den Füßen, überwiegt das Staunen. Schließlich ist dann das Losrollen einfach möglich, da Rollen in die Schuhe integriert sind. Schuhe mit RollenAuf Wunsch ist in der Regel das Entfernen der Rollen möglich, um dann mit ganz einfachen Sneakern den Tag zu verbringen. Die Schuhe zeichnen sich zudem dadurch aus, das die Rollen austauschbar sind. Es gibt zudem Rollen zum Nachkaufen, so dass der Austausch von defekten Rollen möglich ist.

Wie alles begann…

Die Idee klingt zunächst einfach. Allerdings kam es erst kurz vor Ende des letzten Jahrtausends zur Verwirklichung dieser Idee. Zur damaligen Zeit sah Roger Adams aus Amerika einige Kinder auf der Straße. Diese waren gerade mit ihren Rollschuhen Skateboards am umher rasen. Dies brachte ihn auf die Idee, die Integration einer Rolle in einen Turnschuh vorzunehmen. Jedoch klappte es nicht beim ersten Mal. Dann allerdings konnte der die Herstellung des ersten Paar Schuhe mit Rollen verkünden. Im Weiteren nahm die Entwicklung einen schnellen Verlauf. Es kam zur Patentierung dieser Idee auf den Namen Adams. Im Anschluss erfolgte die Gründung der Marke Heelys. Vom dem Unternehmen stammt ein Großteil der Produktion der Schuhe mit Rollen.

Wie funktionieren Schuhe mit Rollen?

Die Schuhe besitzen den Vorteil, dass sich die Rollen nach beliebten ein- und ausbauen lassen. Somit lassen sich die Schuhe mit der Kleidung kombinieren. Ist der Anlass vorbei und man hat wieder Zeit für das Losrollen, dauert der Umbau nur wenige Sekunden. Soll es dann auf Fahrt gehen, ist das aufnehmen der Geschwindigkeit einfach. Schließlich muss es nur zu einer Verlagerung des Gewichtes beim Vorderfuß kommen.

Ist dies erfolgt, ruht das Gewicht auf der Ferse. Mit dem hinteren Bein kommt es nun zum Abstoßen. Schon kann die Fahrt schnell und elegant beginnen. Relativ leicht lässt sich zudem die Technik des Fahrens erlernen. Das Gewicht ist auf den Vorderfuß zu bringen, sofern anhalten gewünscht ist. Auf diese Weise wird die Geschwindigkeit beim Auslaufen herausgenommen. Es kann vorkommen, dass die Kontrolle beim Fahren verloren wird. In dem Moment reicht das fallen lassen auf den Vorderfuß aus, um zu bremsen. Ein anderer Weg ist das Heranziehen der Zehen vom Vorderfuß. Im Rahmen dieser Bremstechnik entsteht die Bremswirkung durch Hacke.

 

Für wen sind Schuhe mit Rollen geeignet?

Die Schuhe sind in der Hauptsache für Kinder geeignet. Sie erhalten durch die Schuhe mit Rollen die Gelegenheit zu sportlichen Betätigungen und haben gleichzeitig ein Spielzeug. Zu finden sind die Schuhe bereits ab Größe 30. Teilweise sind die Schuhe bis auf Größe 36 bis 37 begrenzt. Jedoch gibt es auch Schuhe mit Rollen für Erwachsene, wenn auch Auswahl an Modellen nicht so groß ist. Dabei gibt es Modelle mit einem bis maximal drei Rollen, was zu einer gleichmäßigen Verlagerung des Gewichts bei Erwachsenen beiträgt.

Ein übermäßiger Widerstand ist in diesem Fall nicht erforderlich. Bei den Schuhen mit Rollen für Erwachsene ist ebenfalls ein Austausch der Rollen möglich. So lassen sich die Schuhe normal tragen. Sollte es während dieser Zeit einmal zu einem Verschleiß kommen, entstehen keine größeren Probleme. Schließlich ist ein Nachkauf einzelner Rollen zu jeder Zeit möglich.

 

Was kosten gute Schuhe mit Rollen?

Bei diesen Schuhen ist mit einem Preis von etwa 60 Euro zu rechnen. Dies hängt mit der hochwertigen Verarbeitung zusammen. Zudem sind die Schuhe für ihre lange Haltbarkeit bekannt. Dies basiert auch auf der Verwendung von hochwertigen Materialien, damit große und kleine Füße einen hochwertigen Halt haben. Zudem zeichnen sich einige Schuhe durch besondere Spezialeffekte aus wie Farblichtwechsel.

 

Auf welche Punkte sollte man beim Kauf achten?

Es spielt keine Rolle, für wen der Kauf der Schuhe mit Rollen gedacht ist. Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sollten sich Zeit für den Kauf der Schuhe nehmen, der vorzugsweise am Nachmittag stattfindet. Schließlich ist das Anprobieren der Schuhe einzuplanen. Zu achten ist außerdem darauf, dass die Schuhe nicht drücken. Mit dem Abrollen der Zehen sollen diese noch genügend Platz haben. Als Wert ist eine Daumenbreite anzusetzen, was sich leicht feststellen lässt. Ebenfalls dürfen die Schuhe keine rauen Nähte haben. Schließlich ist es ja möglich, dass es zum barfuß tragen der Schuhe kommt, was wiederum Blasen zur Folge hat.

Erleichterungen bringen außerdem elastische Einsätze mit sich. Der Tragekomfort lässt sich zudem steigern, wenn es zum Einsatz von speziellen Druckpflastern vor dem Anziehen der Schuhe kommt. Abschließend ist darauf zu achten, dass ein gutes Gefühl beim Tragen der Schuhe entsteht.

* am 22.04.2018 um 18:23 Uhr aktualisiert

* am 22.04.2018 um 20:40 Uhr aktualisiert

* am 22.04.2018 um 20:41 Uhr aktualisiert

Besonderheiten bei Schuhen mit Rollen

Es gibt eine Vielzahl von Besonderheiten, die gerade die Schuhe mit Rollen für Kinder betreffen. Ausgestattet sind einige Schuhe mit einem Flash-LED-Licht, so dass sie leuchten. Damit kommt es bei diesen Modellen zu einem Farblichtwechsel. Bis zu sieben Farbwechsel lassen sich einstellen. Des Weiteren ist es möglich, über das Ein- und Ausblenden der Räder zu entscheiden. Gerade die Modelle von Heely sind im Design von auffälligen Farben bestimmt.

 

Welche Größen gibt es?

Die Schuhe nicht immer in allen Größen erhältlich. Teilweise gibt es Modelle bereits ab der Größe 28. Es hängt von den aktuellen Kollektionen ab, welche Schuhe noch erhältlich sind. In der Regel gibt es die verschiedenen Modelle in den Folgegrößen 29, 30, 31 bis zu Schugröße 44 erhältlich.

 

Der Komfort der Schuhe

Die Schuhe besitzen einen recht guten Tragekomfort. Aufgrund der integrierten Rollen sind die Schuhe nicht ganz so leicht wie normale Schuhe. Allerdings sind die Schuhe um einiges leichter als Rollschuhe.Schuhe mit RollenSchließlich wird bei diesen Schuhen auf Bestandteile wie Gummistopper und Metallschienen verzichtet. Integriert sind die Rollen in den Sohlen, so dass die Schuhe höher sind als andere Schuhe. Jedoch sind die Schuhe nicht annähernd so hoch wie Stiefel mit dicken Sohlen.

Die Schuhe mit Rollen – das Original

Erst gegen Ende des zweiten Jahrtausends begann die Entwicklung der Schuhe mit Rollen bei Heelys. Schon früh hat sich das Haus einen Namen gemacht, weil die Haltbarkeit und die Qualität im Vordergrund stehen. Als Vorbild für die Rollen gelten die FATS Skateboardrollen, die eine gute Ausstattung mit Kugellagern besitzen. Auf dieser Grundlage weisen die Schuhe die besten Eigenschaften beim Rollen vor. Zur Entwicklung der heute weltweit bekannten Schuhe mit Rollen kam es im Jahr 2000. Schnell war die Produktpalette komplett, die aus Schuhe für Mädchen, Jungen und Erwachsene bestand. Überwiegend ist das Bild der Schuhe von zwei Rollen je Schuh gekennzeichnet. Schließlich ist das Rollen auf diesem Wege etwas einfacher zu erlernen. Doch es gibt ebenso eine Reihe Schuhen mit einer Rolle.

 

Wie viel Rollen sollen es sein?

Die Schuhe des Markenherstellers sind in zwei Variationen erhältlich. Das bietet Spielraum, um den Abenteuergeist etwas auszuleben. Schließlich ermöglicht das Fahren mit einer Rolle gewagte und akrobatische Manöver. Diese Möglichkeit besteht nicht, wenn zwei Rollen in die Schuhe integriert sind. Bei einer Rolle pro Schuh lastet darauf das ganze Gewicht. Damit ist praktisch das Drehen auf einer Stelle möglich. Nun besteht die Möglichkeit zu Kunststücken, die Spaß ins Leben bringen. Das ganze ist natürlich immer von etwas Instabilität begleitet. Wer jedoch Anfänger ist und sich das Fahren erst erlernen möchte, wählt die Schuhe mit Rollen aus, die mindestens zwei Rollen besitzen.

Auf diese Weise erhalten Anfänger mehr Sicherheit in der Spur und zugleich Stabilität. Dadurch wird es einfacher, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass man mit rollenden Schuhen unterwegs ist. Besteht mehr Sicherheit, kann von den zwei Rollen eine entfernt werden. Somit stellen Schuhen mit zwei Rollen die vielseitigeren Schuhe dar. Allerdings lernen Kinder in der Regel so schnell, dass der Unterschied zwischen dem Fahren mit zwei oder mit einer Rolle nicht wirklich wahrgenommen wird. Wichtig ist besonders für kleinere Kinder, dass sie sich von den Stürzen nicht aus dem Konzept bringen lassen. Sie sollten wieder aufstehen und weiter fahren. Mit dieser Erfahrung lassen sich auch andere Erlebnisse besser meistern. Als besonders praktisch erweist sich der Umstand, dass in der Regel ein Werkzeug zu den Schuhen im Auslieferungszustand gehört.

 

Tipps und Tricks für Schuhe mit Rollen

Das Benutzen der Schuhe ist drinnen und draußen möglich. Somit sind Touren im Skatepark ebenso möglich während des Shoppens oder in der Schuhe. Des Weiteren kann es zum Einüben von Tricks kommen, sofern jemand nicht nur Lust auf das Rollen hat. Seinen Anfang nimmt dies bei den klassischen Manövern vom Skating, wozu die Spins, das Rückwärtsfahren sowie das einfüßige Fahren gehören. Allerdings lassen sich viel komplexere Tricks verwirklichen. Die Möglichkeiten der Tricks variieren mitunter in Abhängigkeit von den Modellen der Schuhe.

Gleichzeitig ist daran zu denken, dass nur die eigene Fantasie Grenzen setzt. Sogar während des Tanzens ist das Aufwerten der verschiedenen Tanzschritte durch die Schuhe mit Rollen möglich. Mittlerweile sind einige Schuhe schon so beliebt, dass einige Dance Crews im Rahmen von Choreografien spezielle Schuhe mit Rollen setzen. Daher kam es bereits zur Präsentation in einigen Talkshows zur Präsentation. Schließlich soll jeder die Möglichkeit besitzen, das besondere Gefühl der Schuhe mit Rollen zu spüren.